Ich habe nie genug Geld

Ich habe nicht genug Geld

Glaubst du, du hast nicht genug Geld? Ich behaupte in 99% der Fälle, in denen du das denkst, stimmt das nicht. Lies hier warum.

More...


Logo_Figur_Sprung

Ich habe nicht genug Geld.

Brauchst du jetzt gerade Geld? In genau diesem Moment, wo du das liest? Nicht morgen oder am Ende des Monats, sondern im Hier und im Jetzt? Kannst du in genau diesem Moment etwas kaufen? Nicht in einer Stunde, einer Minute oder einer Sekunde? Jetzt gerade? Musst du jetzt, in diesem Moment, etwas bezahlen?

Nein. Du liest gerade diese Zeilen, also brauchst du jetzt gerade kein Geld. Denn dieser Moment ist völlig gratis. Er ist ein Geschenk. Ich weiß, du denkst nun: »Naja, aber ich muss Rechnungen zahlen, ich habe diese und jene Wünsche, und dafür brauche ich mehr Geld.« Das mag alles sein, aber öffne dich dem Gedanken, dass du in diesem Moment gerade genau so viel hast, wie du brauchst. Erinnere dich daran, dass jeder Gedanke zu deinem Leben beiträgt.

Je öfter du denkst »Ich habe zu wenig Geld«, desto wahrer wird dieser Zustand für dich in deinem Leben.

Desto mehr Wünsche wirst du haben und desto weniger davon wirst du dir erfüllen können. Also ja, vielleicht brauchst du später, morgen oder in ein paar Tagen mehr Geld, als du jetzt gerade hast. Das mag sein. Wenn es so weit ist, wirst du genau wissen, was zu tun ist. Du wirst dann einschätzen können, wie viel du tatsächlich brauchst, und dir überlegen können, wie du es auftreibst. Jetzt im Moment kannst du all das nicht wissen. Darüber nachzugrübeln ist also verschenkte Zeit.

In 99 Prozent der Fälle ist der Gedanke »Ich brauche mehr Geld« Quatsch.

Erinnere dich kurz, wie oft dir dieser Gedanke im Alltag kommt und wie häufig er tatsächlich auch stimmt. Wie häufig stehst du tatsächlich an der Supermarktkasse und musst etwas bezahlen, und wie häufig erschaffst du dir im Kopf nur eine Konjunktivangst. Denkst du, diese beiden Häufigkeiten stimmen überein? Du denkst auch nicht ständig darüber nach, dass du bald wieder aufs WC musst, und machst dir Sorgen, ob es dann besetzt sein wird und ob genug Toilettenpapier da sein wird. Nein, wenn du aufs WC musst, gehst du, und in der übrigen Zeit lebst du dein Leben. Überlege daher jedes Mal, wenn dir dieser Gedanke kommt: »Ist das wirklich wahr? Jetzt gerade in diesem Moment, brauche ich da tatsächlich mehr Geld, oder bin ich nur bei einem ›Könnte‹ in der Zukunft?« Wenn das der Fall ist, dann denke neu, bedanke dich für alles, was du hast, und erschaffe dir so ein Leben in Reichtum. Denn dann erkennst du, dass du zu 99 Prozent der Zeit absolut genug hast.

Wenn du ehrlich bist, benötigst du Geld weitaus seltener, als du darüber nachgrübelst, zu wenig davon zu haben.

About the author

Quatschkopf.Ninja

Quatschzersäbelnder, schwarzengürteltragender Ninja.

Click here to add a comment

Leave a comment:

*